Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
page-template-startpages

Cee Cee ist ein Newsletter

Cee Cee ist ein wöchentlicher Email-Newsletter mit handverlesenen redaktionellen Empfehlungen für Berlin und die Welt. Ab und zu binden wir bezahlte Beiträge ein, welche als Sponsored Posts markiert werden. Melde Dich hier an, um Cee Cee jeden Donnerstag zu erhalten und unsere Tipps schon zu lesen, bevor sie hier veröffentlicht werden. Zusätzliche Tipps findest Du auch auf Facebook und Instagram.

KLASSIKER TREFFEN AUF NEUE IDEEN: BRUNCH IM ANNELIES

KLASSIKER TREFFEN AUF NEUE IDEEN: BRUNCH IM ANNELIES

So wunderbar manche Klassiker auf der Menükarte auch sind, so richtig interessant und spannend wird es meistens dann, wenn man den Sprung ins Ungewohnte wagt und sich einmal auf etwas ganz Neues einlässt. Mit einer Mischung aus Neugier und Vorfreude haben wir uns daher auf den Weg nach Kreuzberg gemacht, wo die sympathischen Betreiber vom Distrikt Coffee ein zweites Café eröffnet haben: das Annelies. Das Konzept von Sophie Hardy, Hannes Haake und Matthew Maue ist so überzeugend wie simpel: Gekocht wird saisonal und regional, geschmacklich wird Gewohntes mit Ungewohntem so kombiniert, dass ganz neue, wunderbar andersartige Aromen entstehen. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass Granola mit Blaubeeren besonders gut zu einem Mix aus cremigem Joghurt mit roter Beete passt? Oder geräuchertes Eigelb mit Holunderblüten das perfekte Topping für Spargel ergeben? Und das Beste: Das Ganze schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch so aus, denn nicht nur geschmacklich sind die Gerichte mit viel Liebe zum Detail gestaltet. (Text: Lisa Staub / Fotos: Pamina Aichhorn)

Annelies, Görlitzer Str.68, 10997 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Mi-Fr 9-17h, Sa-So 10-18h

cee_cee_logo
AVANTGARDISTISCHE BLUMENKUNST: ANATOMIEFLEUR

AVANTGARDISTISCHE BLUMENKUNST: ANATOMIEFLEUR

Es gibt Blumen, die erfreuen und dann jene, die Dich einfach umhauen, deren Schönheit Dich verzaubert und Deine Vorstellung von Romantik noch mal überdenken lässt. Zu letzteren gehören die Kreationen von Anatomiefleur — einer Kooperation zwischen Amandine Cheveau und Jean-Christian Pullin. Von speziell angefertigten Sträußen für Privatkunden bis hin zu Modestrecken fördert das Duo einen “poetischen Austausch zwischen Blumen, Kunst und Raum”. Florale Arrangements verwandeln sich so in Skulpturen und Symbole. Wahrscheinlich bist Du Anatomiefleur auch selbst schon begegnet: Amandine und Jean-Christian arbeiten mit Ernst, haben Installationen für das Gallery Weekend in der Sammlung Boros und König Galerie geschaffen und auch mit Bendik Giske im Rahmen einer Performance in den KW kooperiert. Mit ihrem lichtdurchfluteten, minimalistischen Showroom im geschichtsträchtigen Haus des Kindes am Strausberger Platz entwickelt Anatomiefleur sich prächtig weiter. Bald kannst Du noch mehr von ihrem subversiven, blumigen Romantizismus erleben — und zwar bei Gruppe und Nuda Paper. Und solltest Du mal einen ganz besonderen Blumenstrauß benötigen, weißt Du ja, bei wem Du Dich melden kannst. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Anatomiefleur, Alex de Brabant)

Anatomiefleur, Strausberger Platz 19, 10243 Berlin-Friedrichshain; Stadtplan
Nur nach Vereinbarung: contact@anatomiefleur.com
WebsiteInstagramFacebook

cee_cee_logo
NOLAN KEITH PARKER EMPFIEHLT: FUNKHAUS

NOLAN KEITH PARKER EMPFIEHLT: FUNKHAUS

Im Meer der vielseitigen Berliner Veranstaltungsorte zählt das Funkhaus zweifellos zum Kronjuwel. Darüber hinaus ist es eine wachsende Größe in Sachen Sound Design und sollte daher immer wieder mal besucht werden. Weitab der im Osten gelegenen Clubs und Partys, die in Friedrichshain gefeiert werden, befinden sich am Ufer der verträumten Spree die geschichtsträchtigen Gebäude des Funkhauses; die in den 1950er Jahren gebaut wurden. Der 50.000 Quadratmeter große Campus war ursprünglich Hauptsitz des Rundfunks der ehemaligen DDR und bis heute hat sich der Ort seine Schönheit und Detailverliebtheit von damals bewahrt. Natürlich ist das Funkhaus alles andere als eindimensional: Warme Hölzer und 50er Jahre Design sind in Saal 1 und in dem neu eröffneten “Living Room“ reichlich vorhanden, während es im ortsbezogenen 4DSound Space “Monom“ schön brutalistisch zugeht. Auch Nils Frahm hat hier sein Aufnahmestudio und so ist das Funkhaus voller optischer und emotionaler Kraft. Besucher können diese Energie durch ihre bloße Anwesenheit in den Räumlichkeiten absorbieren. Demnächst im Funkhaus und sehr empfehlenswert: Andy Stott (29.6.2018), People Festival (18-20.8.2018) und Aphex Twin (1.11.2018). Komm’ am besten etwas früher und genieße ein Abendessen im frisch eröffneten Ableger des Zola — begleitet von einem spektakulären Sonnenuntergang am Fluss. (Text: Nolan Keith Parker / Fotos: Nino Valpiani)

Funkhaus, Nalepastr.18-50, 12459 Berlin-Oberschöneweide; StadtplanProgrammTickets

Nolan Keith Parker kam 2015 aus dem tückischen Cascadia nach Berlin. Er ist Mitbegründer des Berliner Magazins und der Website Schmutz, einer Quelle für alles, was in Berlin mit Livemusik zu tun hat. Er lebt mit einem Lama über einem Kreuzberger Club.

cee_cee_logo
TROPEZ — DER SOMMER MIT POMMES, POOL & PARTY

TROPEZ — DER SOMMER MIT POMMES, POOL & PARTY

Unser Lieblingsfreibad diesen Sommer hat weit mehr zu bieten als nur ein Schwimmbecken: Tropez übernimmt schon in der zweiten Saison das Sommerbad Humboldthain und schafft Raum für Kunst, Musik, Diskussionen und Entspannung. Das abwechslungsreicher “Voyage” Sommerprogramm stammt von Nele Heinevetter und versammelt das Künstlerduo Aurora Sander, Bob’s Pogo Bar und Broken Dimanche Press, um Deinen Badegängen den einen oder anderen intellektuellen Spritzer zu verleihen. Diesen Samstag (23.6.2018) findet die zweite Ausgabe von Creamcakes “Europool” statt, eine Diskussionsrunde über “Perspektiven eines pluralistischeren Europas”. Dabei treffen soziologische, juristische und aktivistische Perspektiven aufeinander und diskutieren die Frage, wie Europa gemeinsam neu gestaltet werden kann. Pack die Badehose ein, halte etwas Kleingeld bereit (Tropez betreibt auch den Kiosk: Es gibt Pommes) und sei offen für Neues — wir sehen uns am Beckenrand. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Christian Werner, Inkk Agop)

Tropez im Sommerbad Humboldthain, Wiesenstr.1G, 13357 Berlin-Wedding; Stadtplan
Öffnungszeiten Sommerbad Mo 10-19h, Di-So 9-19h. Hier geht’s zum Programm.
Creamcake: Europool, 23.6.2018, 13-19h, Facebook Event

cee_cee_logo
ZEITGENÖSSISCHE ANSICHTEN: ROM — DAS NEUE GESELLSCHAFTSMAGAZIN

ZEITGENÖSSISCHE ANSICHTEN: ROM — DAS NEUE GESELLSCHAFTSMAGAZIN

Frisch aus der Druckerei ist Rom eingetroffen: ein elegantes, neues Magazin, das einen kritischen Blick auf die Kräfte wirft, die unsere weltweit digitale Gesellschaft formen, überschatten und vorantreiben. Der Künstler und Autor Khesrau Behroz hat das Magazin zusammen mit den Grafikdesignern Max Kuwertz und Sascha Bente ins Leben gerufen. Die erste Ausgabe (auf Deutsch) umfasst 164 Seiten und widmet sich Themen wie der Angst vor Inhalten, Haushaltsführung im Zeitalter von Smart Homes und Cryptoraves. Es macht großen Spaß die Beiträge zu lesen, wohl auch wegen der schlicht-modernen Fotografien und dem herausragenden Grafikdesign. An diesem Freitag (22.6.2018) kannst Du Dich bei der Launch Party im ZweiDrei Raum selbst davon überzeugen. Bring Deine Freunde mit, schaltet Eure Telefone aus und beginnt das Wochenende mit ein wenig Nachdenklichkeit. (Text: Anna Dorothea Ker / Gif: Rom)

Rom Magazine: WebsiteInstagramFacebook
ZweiDrei Raum, Gitschiner Str.20, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Rom Launch Party, 22.6.2018, ab 19h, Facebook Event

cee_cee_logo